Dozentin Tine Klein Dipl.Ing.RP.

Dozentin Tine Klein  Dipl.Ing.RP.


“ Mit dem Stift in der Tasche auf Weltreise! Ein Stift ist wie ein Goethe-Institut nur billiger. „

Der Startpunkt ihrer künstlerischen Reise begann im Bett. Kurz zuvor war sie noch eine glückliche junge Frau die ihr erstes Buch über Stadtentwicklung schrieb. Eine Viruserkrankung nahm ihr langsam aber sicher das Gehvermögen.
Sie hatte keine Lust auf „krank“ sein, so begann Sie die Zeit für ihre künstlerische Ausbildung zu nutzen.

Tine Klein begab sich nach der schweren Erkrankung in die künstlerische Obhut des bekannten Kunstmalers LEIF SKOGLÖF. Ihr Kunstvater Leif erkannte, welches Talent in ihr schlummerte und baute die Künstlerin fundiert auf. Leif, der in Yale studierte, gab Tine Klein einen soliden Realismus mit dem Selbstbewusstsein der künstlerischen Freiheit,
eine fundierte Ausbildung und die Fähigkeit spontan zu arbeiten.

Viele andere Kurse und offene Ateliers folgten. Heute verdankt sie ihren künstlerischen Werdegang vielen Reisen und dem Leben in Asien abseits der gängigen Routen, hier konnte die Künstlerin eine eigenständige Bildsprache entwickeln.

Mit den zusätzlich erworbenen zeichnerischen Fähigkeiten sind ihre Bilder bunt, fröhlich und farbenfroh. Sie reflektieren Lebenslust und Farbenfreude, deshalb findet sich versteckt in den Motiven oft das Liebenswerte ihrer Umwelt. Diese Fähigkeit sorgt dafür, dass viele Menschen Zugang zu dieser Kunst finden.
Tine ist Mitglied der internationalen Urban Sketchers, einer Vereinigung von Künstlern die täglich und unkompliziert reale Orte und Begebenheiten malen.  

Jahresübersicht

Posted in:

Leave a Comment (0) ↓