Urlaubsgrüße mal anders…

 

Während eines Urlaubes in Kambodscha hatte Tine Klein nur wenig Kunstmaterial im Marschgepäck – verständlicher Weise. urlaubsgruss_tine_klein Die normale Grußkarte war auch nicht zur Hand, aber die Muse, die war da. Was tut man in einem solchen Moment?

Also unsere liebe Tine hatt sich geholfen mit Bierdeckeln, die es Gott sei Dank reichlich gab und eine kleine Geschichte auf die Rückseiten skizziert. So hat die Kunstzeit – Allensbach dann doch noch die Urlaubsgrüße erhalten und was für welche wie wir meinen.

Wir haben uns dermaßen gefreut, dass wir es nicht versäumen möchten, die anderen an diesen Urlaubsgrüßen Teil haben zu lassen.

Da zeigt sich mal wieder, was mit ein wenig Kreativität alles möglich ist. Oder?

 

.